Projekt Stutensee 2022: drei bunte Wochen am Graubau

Nach dem großen Erfolg des Projektes in Stutensee in 2021, bei dem das Team der Schulsozialarbeit in bzw. nach der Corona-Zeit ein Angebot schaffen wollte, dass für die Kinder und Jugendlichen wieder etwas Besonderes bot, durfte das KiKoMo erneut am Graubau Station machen.

alle Grundschulen aus Stutensee bekamen ein Kombi-Paket: Kochen und Sozialtraining

Alle dritten Klassen der Grundschulen aus Stutensee, Büchig, Blankenloch, Friedrichstal, Spöck und Staffort kamen zu einem Projekttag in der Graubau. Während die eine Hälfte der Klasse im KiKoMo kochen durfte, konnte die andere Hälfte verschiedene Angebote der Schulsozialarbeiter wahrnehmen. Gruppenspiele förderten das soziale Miteiander und kreative Angebote boten eine andere Perspektive.

Nachmittags Programm für die Kids aus Schloss Stutensee

Die Jugendrichtung Schloss Stutensee ist ein breit aufgestellter Anbieter von Jugendhilfemaßnahmen im nördlichen Landkreis Karlsruhe. Sie haben sich auf passgenauen Jugendhilfeangebote spezialisiert: Schule in verschiedenen Bildungsgängen, Wohngruppen in unterschiedlichen Ausgestaltungen, Inobhutnahme, Tagesgruppen, Soziale Gruppenarbeit, Mobile Hilfen, …. ein breites Spektrum von Hilfen zur Erziehung mit sehr großer Erfahrung. Und weil das Thema Ernährung und Ernährungsbildung für die Kinder und Jugendlichen eine große Bedeutung haben, gab es nun diese Kooperation mit dem KiKoMo.

Die Kids konnten in kleinen Gruppen gemeinsam im KiKoMo schnippeln, kochen und backen. Da kamen sowohl die Kinder aus den Wohngruppen als auch die Jugendlichen aus den anderen Angeboten sehr gern zum KiKoMo. Sogar am Wochenende konnte mit viel Spaß und bei gutem Miteinander im Team die selbst gemachten Leckereien genossen werden. Und nebenbei eine Menge zum Thema Nachhaltigkeit gelernt werden.

Abends lehrreiche Workshops für pädagogische Fachkräfte

Großes Interesse gab es auch an den Workshops für pädagogische Fachkräfte: aus Kitas oder anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen kamen die Teilnehmer und beschäftigen sich unter der fachkundigen Anleitung damit, wie man mit Kindern nachhaltig kochen kann. Und wie man diese kombinierte Ernährungs- und Umweltbildung mit sozialem Miteinander verbinden kann. Der rege Austausch unter den Erziehern und Erzieherinnen tat sein übriges dazu, das der Wunsch nach Wiederholung oft geäußert wurde.

Eltern-Kind-Kochen: in Teams geht das auch über Sprachbarrieren hinweg

Besonderen Anklang fanden die für das Familienbüro der Stadt Stutensee entwickelten Team-Workshops für Eltern und Kinder. Wie gelingt es im Alltag, mit Kindern zusammen zu kochen? Was sind geeignete Rezepte? Welche Grundkenntnisse in Hygiene gehören dazu? Die Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Zielgruppen konnten auch ohne große Sprachkenntnisse davon profitieren. Und das gemeinsame Kochen wurde als große Bereicherung wahrgenommen.

Das KikKoMo konnte im diesem Projekt zeigen, wieviele Zielgruppen hier angesprochen werden können. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit mit der Stadt Stutensee, den MitarbeiterInnen aus der Schulsozialarbeit, dem Team des Graubau, dem FamilienBüro und natürlich dem ganzen Team von Schloss Stutensee!

close

An welche Adresse darf ich meine News für dich senden?

Wir nutzen Deine E-Mail-Adresse, um dir ab und zu News zukommen zu lassen. Deine Daten sind sicher bei uns gespeichert und eine Abbestellung jederzeit möglich. Näheres regelt unsere Datenschutzerklärung.