so lecker ist der Gemüseburger (Kinder-Koch-Klub)

Im Kinder-Koch-Klub, den wir gemeinsam mit dmBio gegründet haben, geht´s darum wie man sich mit etwas Wissen zur Zubereitung, Kochen und der Herkunft von Lebensmitteln etwas Gutes tun kann. Wenn man weiß, was darin ist, schmeckt es auch gleich viel besser. Hier zeigen wir den Gemüseburger, oder wie dmBio schreibt den “Veggie-Burger”.

Und darum geht´s beim Video zum KiKoMo-Burger (Gemüseburger):
  • was ist Brunoise und wofür ist das gut?
  • Gemüse putzen wie die Profis– was kann in den Topf?
  • kennst du schon den Trick zum perfekten Formen von Burger-Patties?
  • leckere Resteverwertung: das ist der Umweltburger
  • und unser Extra-Tipp heißt Lauch-Recycling: zu schade zum Wegwerfen

Da ging es richtig ab: Koch Fabio zeigt imKinder-Koch-Klub echte Profitipps. So heisst eine Schnitt-Technik “Brunoise” – und dazu schneidet man z.B. die Möhren, den Lauch oder den Sellerie in schmale Scheiben. Danach schneidet man daraus schmale Streifen. Und zum Schluß aus den Streifen ganz feine Würfel – und die heißen dann Brunoise. Sie haben den Vorteil, dass das Gemüse dann ganz aromatisch ist und ganz gleichmäßig gart.

Geheim-Tipp Umwelt-Burger:

Restevermeidung und Resteverwertung sind ein großer Beitrag für eine gute Umwelt. Wenn ihr also z.B. alte Brot- oder Brötchenreste übrig habt, lassen sich daraus super die Umwelt-Burger machen. Dazu nehmt ihr einfach statt Haferflocken klein geschnittene Brotwürfel. Das Rezept sonst bleibt gleich.

Gemüse putzen wie die Profis:

Wir zeigen dir im Video genau, worauf du achten musst. Natürlich auf einen sicheren Arbeitsplatz: lege doch einfach einen feuchten Lappen unter dein Schneidebrett, dann rutscht es nicht. Lege dein Schneidgut immer so, dass es nicht wackelt. Du kann den Krallengriff oder den Tunnelgriff nehmen, um deine Finger zu schützen. Achtsam sein und konzentrieren ist aber sowieso gut. Beim Sellerie schnediest du alle braunen Stellen ab. Die Möhre schälst du mit einem Sparschäler. Vom Lauch nimmst du am einfachsten den weißen Teil, die gründen Teile musst du gut unter fließend Wasser von der Erde befreien.

Trick zum Formen der Burger Patties:

Nimm dir eine Schale mit kalten Wasser, feuchte deine Hände darin an, dann gelingt das Formen der Patties ganz einfach. Desteils zeigen wir im Film.

Zu schade zum Wegwerfen:

Aus vermeintlichen Küchenabfällen lässt sich vieles machen, z.B. neue Pflanzen ziehen – das geht sogar an der Fensterbank, wenn man keinen Garten hat. Dieser Trend heißt Re-Growing, übersetzt soviel wie „Wieder Wachsen“. Als Beispiel stellen wir dir unseren Recycling-Lauch vor: wenn ihr beim Lauch das Ende mit der Wurzel etwas großzügiger abschneidet und in Erde einpflanzt, kommt später eine zweite Ernte, wenn ihr das regelmäßig vorsichtig gießt. Falls der Lauch nur noch ganz kurze Wurzeln hat, stellt ihr in vorher ein paar Tage in ein Wasserglas ans Fenster, dann bilden sich neue, und ihr könnt ihn einpflanzen.

Probiert es einfach aus!

close

An welche Adresse darf ich meine News für dich senden?

Wir nutzen Deine E-Mail-Adresse, um dir ab und zu News zukommen zu lassen. Deine Daten sind sicher bei uns gespeichert und eine Abbestellung jederzeit möglich. Näheres regelt unsere Datenschutzerklärung.